Ganz Deutschland geht es gut,
ganz Deutschland? Deutschland 2015: Jobwunder, die Steuern sprudeln, die Wirtschaft boomt, es geht uns doch gut! Wenn auch Sie bei diesen Aussagen ins Grübeln geraten, sind Sie nicht die Einzigen. Wir laden Sie mit unserer Kampagne „Das muss drin sein.“ ein.



25. Mai 2015 - 25. November 2015 | 1 Einträge gefunden
SAVE the DATE
4. September 2015
mehr...
 
 
 
Willkommen beim Kreisverband Stralsund
21. Mai 2015

Kreisverband Die LINKE Stralsund wertet Wahlkampf aus – und leitet Fusion mit Kreisverband DIE LINKE Vorpommern-Rügen ein

Bericht der Mitgliederversammlung vom 8. Mai

  • v.l.: Christina Winkel, Klaus Schmeling,Christa Labouvie
  • v.l.: Christa Labouvie, Marc Quintana Schmidt, Felix Grollich

Die Gesamtmitgliederversammlung der LINKE Stralsund am 08.05.15 war die erste unter der Leitung des neuen Kreisvorstandes. Ein Schwerpunkt der Tagesordnung war der Wahlausgang der Oberbürgermeisterwahl am 26.04.15.

Christa Labouvie, stv. Vorsitzende, erläuterte mit Hilfe einer erstellten Statistik, dass die LINKE in Stralsund seit 2009 auf kommunaler Ebene kontinuierlich an Zustimmung verloren hat. In 2014 bei der Kommunalwahl votierten gar nur noch 15,5 % Wählerinnen und Wähler für die LINKE/Kreistag Vorpommern- Rügen. Labouvie bemerkte, dass viele Stralsunder im Wahlkampf die Zerrissenheit des Kreisverbandes kritisierten mit dem Ergebnis: die LINKE war unter diesen Umständen für Viele einfach nicht wählbar.

Trotzdem zeigt das Ergebnis von 19,6 % auch: die LINKE in Stralsund ist wieder da – auf dieser Grundlage kann weiteres Vertrauen aufgebaut werden! Für jede und jeden Fünfte/n ist die LINKE wählbar – bei wesentlich schlechteren Ergebnissen in 2009, 2011 + 2014 ist jetzt zu erkennen: also auch wieder wählbar!

Alle anwesenden Mitglieder befanden: das Wahlteam hat unter erschwerten Bedingungen sehr gute Arbeit geleistet – auch, weil sich viele Mitglieder gar nicht beteiligten - sei es aus Alters- oder Privatgründen. Doch ein „harter Kern“ hielt durch - der Wahlkampf war bunt und innovativ, der allgemein Anerkennung fand. Der neue Vorstand bzw. das gesamte Wahlteam, alle, die sich im Vorfeld der Wahl (Ende März) bereits für die Partei bzw. ihre OB-Kandidatin Kerstin Kassner engagierten, sorgten im „heißen Wahlkampf“ für umfangreiche Inhalte und einige neue Sympathisanten - bei kontinuierlich bester Stimmung und im Ergebnis in der Altstadt bspw. sogar für neue Wählerstimmen.

Stärkste Partei wurden die „Nichtwähler“ mit 61,7 % – erschreckend: immer weniger Menschen nehmen ihr Wahlrecht wahr. Die Statistik belegt allerdings eine deutliche höhere Wahlbeteiligung, wenn Bundes- und Landtagswahlen gleichzeitig stattfanden oder Landtags- und Kommunalwahlen. Das sollte die Politik beherzigen! Mit 38,3 Wahlbeteiligung in Stralsund nahmen gerade mal 18.808 Stralsunder teil. Auf den Amtsinhaber der CDU entfielen knapp zwei Drittel der Stimmen, damit klar im Amt bestätigt - zweitstärkste Partei mit 19,6 % wurde DIE LINKE, es folgen Bündnis 90/Die Grünen mit 7,8 % und die SPD mit 7,7%.

„Wir hatten ein ehrgeiziges Ziel, fest daran geglaubt, es schaffen zu können und entsprechend dafür gekämpft – und das war gut so!“, bemerkt die Vorsitzende Christina Winkel. Die gute Stimmung und der neue Schwung des Wahlkampfes soll aufrecht erhalten werden – es stelle eine gute Ausgangsbasis dar, die wir nutzen wollen für die nächste Zukunft.

Neue Stärke auch durch neue Bündnisse: die Fusion mit dem Kreisverband Vorpommern-Rügen soll nun stattfinden. Ohne Gegenstimmen, bei zwei Enthaltungen wurde von den Mitgliedern beschlossen, die Fusion nunmehr unverzüglich einzuleiten. Einstimmig wurde die Arbeitsgruppe gewählt, die die ersten Rahmenbedingungen absprechen - insgesamt war die Stimmung konstruktiv in angenehmer Atmosphäre. Die Versammlung verabredete, dass die BO-Vorsitzenden mit einbezogen werden, um direkt wiederum die BO-Mitglieder informieren zu können. Jedes Mitglied wird darüber hinaus rechtzeitig ggf. schriftlich in Kenntnis gesetzt, um sich am Prozess beteiligen zu können.

Dann geht es mit voller Kraft voraus – in eine spannende LINKE Zukunft – mit diesem Motto endete die Versammlung – für diesen Tag.

Aktuelle Meldungen
1. Mai 2015

Startschuss in Stralsund für die bundesweite Kampagne "das muss drin sein"

Vertreter der Partei DIE LINKE aus Bund und Land begingen heute gemeinsam mit Gewerkschaften den Tag der Arbeit auf der Hafeninsel am Ozeaneum

  • Ingrid Hoffman zeigt Flagge
  • Helmut Holter
  • (mitte) Gudrun Kian, Vorstandsmitglied im KV Stralsund
  • v.l.: Christa Labouvie (stellv. Kreisvorstandsvorsitzende), Nicole Dibbern, Jan Gottschling
  • v.l.: Rudolf Harig, Nicole Dibbern, Doris Lieger
  • Rudolf Harig
  • v.l.: André Brie, Ingrid Hoffmann, Maria Quintana Schmidt, Helmut Holter, Kerstin Kassner

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit! Es geht um gerechten Lohn für gute Arbeit, gegen Ausbeutung durch Minijobs und Leiharbeit. Es geht auch um eine faire Bezahlung, damit die Menschen, die in Vollzeit arbeiten, damit diese auch von ihrer Hände Arbeit leben können. Mit der bundesweiten Kampagne „das muss drin sein“ stellt DIE LINKE fünf Kernforderungen für gute Arbeit und ein gutes Leben in den Mittelpunkt (www.das-muss-drin-sein.de).

Den Auftakt der Kampagne nahmen die Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Heidrun Bluhm, die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner, der Vorsitzende der Linksfraktion im Landtag, Helmut Holter und der Landtagsabgeordnete André Brie zum Anlass, um gemeinsam mit den Kreisverbänden Stralsund und Vorpommern-Rügen den Tag der Arbeit in Stralsund zu begehen. mehr

28. April 2015

Nach der Wahl

Als Kreisvorsitzende der LINKEN, Kreisverband Vorpommern-Rügen und Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl in Stralsund bedanke ich mich bei allen Wählerinnen und Wählern, die am vergangenen Sonntag den Weg in die Wahllokale genommen haben.

Ich gratuliere den wiedergewählten Bürgermeistern in Stralsund und in Grimmen sowie der neu gewählten Bürgermeisterin in Bergen auf Rügen und wünsche allen viel Erfolg bei der weiteren Entwicklung ihrer Städte in guter Zusammenarbeit mit allen demokratischen Kräften.

DIE LINKE hat einen engagierten Wahlkampf in allen Orten geleistet und war mit eigenen Angeboten nah an den Bürgerinnen und Bürgern. Dafür sind wir mit entsprechend guten Ergebnissen belohnt worden. Selbstverständlich werden wir uns weiter stark in der Kommunalpolitik engagieren.
Sehr besorgt sind wir jedoch über die sehr geringe Wahlbeteiligung. Dies muss ein Alarmzeichen für alle demokratischen Kräfte sein. weiterlesen

16. April 2015

Die LINKE Stralsund gedenkt Ernst Thälmann

die Vizepräsidentin des Bundestages Petra Pau erinnert an den "Jom Hashua Tag"

  • v.r.:Christina Winkel, Petra Pau, Kerstin Kassner
  • v.l.:Petra Pau, Kerstin Kassner

Bei strahlendem Sonnenschein und frischem Wind trafen sich am Donnerstag, 16.04.15 ca. 35 Menschen an der Sundpromenade in Stralsund. Dort befindet sich seit August 1962 ein imposantes Denkmal mit einer Ernst Thälmann Statue. Dem Widerstandskämpfer gewidmet, der am 16.4.1886 geboren und am 18.08.44 im KZ Buchenwald erschossen wurde - nach 11 Jahren Einzelhaft soll Hitler den Befehl dazu gegeben haben.

Petra Pau, die an diesem Tag die OB- Kandidatin der LINKE Kerstin Kassner unterstützte, hielt die Gedenkrede. Sie erinnerte an Ernst Thälmann, doch vor allem sei heute auch der internationale Tag des Gedenkens an die 6 Mio. Menschen jüdischen Glaubens, die durch den Holocaust ihr Leben verloren.

Mit einer Schweigeminute gedachten die Teilnehmer der Opfer des grausamsten Vernichtungskrieges aller Zeiten.

Neueste Meldungen aus dem Landtag
21. Mai 2015 Aus dem Bundestag/Kerstin Kassner

Feierliche Übergabe der Förderurkunde für die Kulturkirche St. Jakobi in Stralsund in Berlin

Gestern überreichte Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks der Hansestadt Stralsund in Anwesenheit der Bundestagsabgeordneten Kerstin Kassner und des Oberbürgermeisters Dr. Badrow die Förderurkunde über 1 Millionen Euro an Bundesmitteln aus dem Programm „Nationale Projekte des Städtebaus“. Mit dem Geld werden Sanierungs- und... Mehr...

 
21. Mai 2015 Aus dem Bundestag/Kerstin Kassner

Schutzschirm mit Löchern

Heute wird im Bundestag das "Gesetz zur Förderung von Investitionen finanzschwacher Kommunen und zur Entlastung von Ländern und Kommunen bei der Aufnahme und Unterbringung von Asylbewerbern" (BT-DS 18/4653) abschließend beraten und verabschiedet. Kerstin Kassner, Sprecherin für Kommunalpolitik der Fraktion DIE LINKE, stellt hierzu fest:... Mehr...

 
20. Mai 2015 Aus dem Europäischen Parlament/Helmut Scholz

Neue Hoffnung für Konfliktopfer - im Europaparlament setzt eine linke Mehrheit eine bindende Verordnung zu Rohstoffen aus Konfliktgebieten durch

Ein Kommentar von Helmut Scholz, Europaabgeordneter der Linksfraktion im Handelsausschuss des Europaparlaments:  Dass die Waffen der Warlords im Kongo und in anderen Konfliktregionen dieser Welt durch den Verkauf von ihnen kontrollierter Rohstoffe finanziert werden, ist eine bekannte Tatsache. Tausende Menschen werden jedes Jahr Opfer... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 4699